Die Kraichgauer Kampfsudler - Landsknechte und Marketenderinnen, die nicht nur mit Schwert und Hellebarde sondern auch mit dem Kochlöffel kämpfen

< Menue
Direkt zum Seiteninhalt

Woher kommt der Name Kampfsudler bzw. was ist ein Kampfsudler?
In (schwarz-)bierseliger Laune muss wohl die Idee entstanden sein, denn plötzlich war der Name geboren. Dies vor dem Hintergrund in Zukunft unser Überleben durch Kochen (daher der Name "Sudler") und den Waffenübungen sowie unser entsprechenden Ausrüstung (daher "Kampf") zu sichern. Aber das Ganze sollte man stets mit einem Augenzwinkern sehen!

Wir haben viele Pläne für 2022. Aber momentan weiß niemand, was im dritten Jahr der Pestilenz möglich sein wird, auch wenn es momentan ganz gut aussieht.
Daher sind erste angemeldete und zugesagte Veranstaltungen auf unserer Terminübersicht zu finden.


Einige Kampfsudler waren beim "Sturm auf Zons"


Es bleibt dabei: Wichtiger als jedes Hobby ist momentan die Gesundheit.

Zurück zum Seiteninhalt